alles Eitle - Computer - filme - Webs - Flipperhühn - Tiere - Support - Startseite

eitle Geschäftsbedingungen

Version 2.0 vom 2012-01-19

Die Bedingungen, die am Tag des Auftrages auf der Webseite von „Eitle Computer“ (http://computer.eitle.at) bereitgestellt waren, werden automatisch durch Erteilung eines Auftrages akzeptiert.

Die „eitlen Geschäftsbedingungen“ können ohne Vorankündigung und jederzeit von „alles Eitle“ verändert werden.

„Eitle Computer“ ist bemüht, alle Arbeiten nachhaltig durchzuführen. Es ist nicht das Ziel unseres Unternehmens, der günstigste, aber einer der zuverlässigsten zu sein.

Bei Servicearbeiten, die Bedrohungen (wie zB Viren, Trojaner, Adware usw.) vom Rechner entfernen bzw unerklärliches Verhalten ergründen oder beseitigen sollen, werden ohne Rückfragen Programme vom Rechner entfernt, die aus Sicht von „Eitle Computer“ als nicht „unterstützt“ bzw „gefährlich“ eingestuft sind.

Jegliche Softwarefirewall, Anti-Dialer Software, oder sonstige „Securitylösung“, die weder Bestandteil vom Betriebssystem ist, oder nicht von „Eitle Computer“ unterstützt ist, wird kommentarlos von „Eitle Computer“ entfernt, wenn dies im Rahmen der Arbeiten als notwendig erachtet wird, und durch ein von „Eitle Computer“ unterstützes Virenschutzsystem ersetzt.

„Eitle Computer“ übernimmt keine Gewährleistung für Daten oder Einstellungen auf dem Rechner, auf dem das Service durchgeführt wird, bzw auf mit diesem Rechner verbundenen anderen Geräten. Daten und Einstellungen müssen vor dem Service gesichert werden.

„Eitle Computer“ bieten Datenrettungsdienste von Festplatten, Flashspeichern oder anderen Speichermedien an, die gelöscht oder beschädigt wurden. Es kann jedenfalls keinerlei Garantie oder Erfolgsgarantie für Arbeiten in diesen Bereichen gegeben werden.

Per 1.1.2008 werden durch „Eitle Computer“ KEINE Kulanzleistungen mehr erbracht. Es wird immer der tatsächliche Aufwand verrechnet.

Es wird keine kostenlose telefonische Leistung durch „Eitle Computer“ erbracht. Dadurch resultiert, dass Neukunden nur persönlich betreut werden können, Bestandskunden werden ggf per Fernwartung oder telefonisch unterstützt, und die erbrachte Leistung mit der nächsten Rechnung verrechnet.

Stellt „Eitle Computer“ während der Arbeiten fest, dass bereits von anderer Seite Reparaturversuche an dem System durchgeführt wurden, wird der tatsächliche Aufwand - auch bei Nichtreparatur - verrechnet.